Ankermann – Gaming Power V2 – Intel Core i7-11700F, NVIDIA GeForce RTX 4070 12GB

Autor:

<a href="https://gorillacheck.de/author/flowfloat287/" target="_self">FlowFloat287</a>

FlowFloat287

FlowFloat287, auch bekannt als der König der improvisierten Lösungen und zufälligen Abenteuer, lebt sein Leben, als wäre es eine ständige Beta-Version – immer bereit für Updates und gelegentliche Neustarts. Wenn er nicht gerade versucht, das perfekte Gleichgewicht auf seinem Skateboard zu finden (was oft in spektakulären, aber glücklicherweise nicht viral gegangenen Stürzen endet), findet man ihn in den Tiefen von Gorillacheck.de, wo er seine neuesten "Geniestreiche" und "Warum nicht?"-Momente teilt. Er ist der Typ, der mit einer Hand die Welt retten würde, wenn er nicht gerade mit der anderen sein Smartphone bedienen müsste, um den epischen Fail eines DIY-Projekts zu dokumentieren. Seine Posts auf Gorillacheck.de sind eine bunte Mischung aus Tech-Tipps, die mehr nach Glückstreffer als nach Fachwissen klingen, und Reviews zu allem, was ihm in die Hände fällt – von der neuesten Drohne bis hin zu Snacks, die er nachts um 3 Uhr entdeckt. Trotz seiner manchmal chaotischen Art ist FlowFloat287 der Freund, den man anruft, wenn man nicht nur eine ehrliche Meinung, sondern auch einen guten Lacher braucht. Er ist eine Erinnerung daran, dass das Leben zwar selten perfekt, aber immer voller Möglichkeiten für diejenigen ist, die bereit sind, sie beim Schopfe zu packen – oder zumindest bereit sind, dabei ein wenig zu stolpern.

Anfangen möchte ich mit dem neuesten Schrei unter den Gaming-PCs: Der Ankermann Gaming Power V2. Die Kiste kommt mit einem Intel Core i7-11700F und einer NVIDIA GeForce RTX 4070 12GB daher, gekoppelt mit einem stattlichen 32GB RAM und einer 2000GB NVMe M.2 SSD – kurzum, da steckt ordentlich Wumms unter der Haube. Doch bevor sich das Ganze wie eine gewöhnliche Produktbeschreibung anhört, lasst uns tiefer graben und sehen, ob der PC hält, was er verspricht.

Design und Build-Qualität

Das Auge spielt mit

Das erste, was einem ins Auge springt, ist das Wildrabbit AERO RGB Case. Sicher, RGB ist nicht jedermanns Sache, aber wenn du deinem Gaming-Room einen modernen Anstrich verpassen willst, bist du hier genau richtig. Die Qualität? Stabil und sieht nicht aus, als würde es beim ersten Anstoß kapitulieren. Im Vergleich zu anderen Gehäusen seiner Preisklasse hält das AERO gut mit, auch wenn es nicht unbedingt das Nonplusultra ist. Einige Konkurrenten bieten vielleicht noch robustere Materialien, aber das Design sticht definitiv heraus.

Hardware und Leistung

CPU – Das Herz des Biests

Der Intel Core i7-11700F ist ein solides Stück Hardware, das sich nicht verstecken muss. Obwohl nicht der neueste Chip auf dem Markt, liefert er mehr als ausreichende Leistung für die meisten aktuellen Spiele und Anwendungen. Im direkten Vergleich mit anderen CPUs seiner Klasse hält er gut mit, hinterlässt aber den Eindruck, als könnte mit einem aktuelleren Modell noch etwas mehr rausgeholt werden.

GPU – Grafische Power

Die NVIDIA GeForce RTX 4070 12GB ist ohne Zweifel der Star der Show. Gaming in Ultra-HD? Check. Raytracing? Na klar. Im Vergleich zu anderen Grafikkarten in der gleichen Preisklasse liefert die RTX 4070 herausragende Leistung, auch wenn es manchmal so wirkt, als würde sie sich etwas unterfordert fühlen.

Speicher – Schnell und raumgreifend

32GB RAM klingen nicht nur auf dem Papier gut, sondern entfalten auch in der Praxis ihre Wirkung beim Multitasking und Gaming. Die 2000GB NVMe M.2 SSD schreibt und liest schneller, als du Game Over sagen kannst, und bietet genügend Platz für alles, was dein Gamer-Herz begehrt.

Stromversorgung – Leise und effizient

Das 750W Be Quiet! PSU rundet das Ganze ab. Effizienz ist top, und das Geräuschpegel so niedrig, dass du dich fragen wirst, ob der PC überhaupt läuft.

Software und Betriebssystem

Mit Windows 11 an Bord ist der Ankermann Gaming Power V2 bereit für zukünftige Gaming-Herausforderungen. Die vorinstallierte Software, einschließlich LibreOffice, ist eine nette Dreingabe, auch wenn Gaming natürlich im Vordergrund steht. Keine Bloatware zu haben, ist ebenfalls ein Pluspunkt, macht aber die vorinstallierte Software nicht weniger überflüssig für die meisten Gamer.

Kühlsystem und Thermik

Sagen wir mal so, der PC bleibt auch unter Last relativ kühl, doch einige Konkurrenzprodukte setzen in diesem Bereich Maßstäbe, an die der Ankermann PC nicht ganz heranreicht. Es ist anständig, aber wenn du vorhast, den PC durch lange Gaming-Sessions zu jagen, könnten ein paar zusätzliche Kühlmaßnahmen nicht schaden.

Insgesamt machst du mit dem Ankermann Gaming Power V2 sicherlich nichts falsch, wenn du auf der Suche nach einem soliden, leistungsstarken Gaming-PC bist. Es gibt ein paar kleinere Schwachstellen, aber keine Deal-Breaker.

Gaming und Anwendungsleistung

Testweise habe ich eine Reihe aktueller Titel wie Cyberpunk 2077, Call of Duty: Modern Warfare und einige grafisch aufwendige Softwareanwendungen durchlaufen lassen, um das Ankermann Gaming Power V2 auf Herz und Nieren zu prüfen. Hierbei hat die Kombination aus Intel Core i7-11700F und NVIDIA GeForce RTX 4070 definitiv überzeugt. Die Ladezeiten waren kurz und die Bildraten durchweg hoch. Im Vergleich zu anderen High-End Gaming PCs bleibt das System auch unter Belastung stabil und liefert eine Performance ab, die auch anspruchsvollste Gamer zufriedenstellt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wenn man die Kosten für den Ankermann Gaming Power V2 mit seinem Leistungsangebot vergleicht, zeigt sich ein ziemlich gutes Bild. Viele Konkurrenzmodelle, die ähnliche Spezifikationen bieten, liegen preislich gleich oder sogar höher. Doch beim Ankermann bekommt man zusätzlich das Gefühl, für jedes ausgegebene Euro auch tatsächlich Leistung zu erhalten.

Stärken und Schwächen

Ein großer Vorteil des Ankermann Gaming Power V2 ist ohne Zweifel seine robuste Bauweise kombiniert mit Top-Hardware. Doch nicht alles ist perfekt. Die RGB-Beleuchtung, obwohl schick, könnte abschreckend für Nutzer sein, die einen minimalistischeren oder bürotauglicheren Look bevorzugen. Außerdem sind die 4 USB 2.0 Anschlüsse in Zeiten, in denen USB 3.0 und höher dominieren, ein wenig enttäuschend.

Fazit

Der Ankermann Gaming Power V2 richtet sich klar an Hardcore-Gamer und anspruchsvolle Nutzer, die ohne Kompromisse spielen oder arbeiten wollen. Ausgestattet mit hochwertiger Hardware, exzellenter Kühlleistung und einem coolen Design, liefert dieser Gaming PC eine beeindruckende Performance ab, die den Preis rechtfertigt. Für jene, die auf der Suche nach einem soliden, zukunftssicheren System sind, ist dieser Gaming PC definitiv eine Empfehlung wert.

Du bist hier:

Artikelname

Gaming Power V2

Modell

Intel Core i7-11700F, NVIDIA GeForce RTX 4070 12GB

Schlagwörter

Hersteller

Hinweis:
Als Amazon-Partner finanziert sich gorillacheck.de unter anderem durch qualifizierte Verkäufe.
Der unter und über dem Artikel befindliche Link ist ein „Affiliate Link“.
Produktbild
Produktbild
Mehr vom Hersteller:
Mehr zum Thema:
Ähnliche Checks zu Ankermann

Sortierung

  • Datum
  • Name

Ankermann – CAD Workstation CG03 V2

Ankermann – CAD Workstation CG03 V2
Ankermann CAD Workstation CG03 V2 Review: Leistungsstarker Intel Core i7-Prozessor, Nvidia Quadro Grafikkarte und schnelle SSD - Ideal für CAD-Anwendungen und anspruchsvolle Aufgaben. Mit DVD-Laufwerk, WLAN und Windows 11 ...

ArtikelCAD Workstation CG03 V2

ModellIntel Core i7-11700F

Sortierung

  • Datum
  • Name