BOTSLAB – Dashcam Auto – Vorne Hinten

Da ist sie, die BOTSLAB Dashcam Auto Vorne Hinten, das umfassende Sicherheitspaket für dein Auto. Mit dieser Dashcam holst du dir nicht nur eine einfache Kamera ins Fahrzeug, sondern gleich ein komplettes Überwachungssystem. Deine Zielgruppe? Jeder, der Wert auf Sicherheit und detaillierte Videoaufnahmen legt – von Pendlern bis zu begeisterten Roadtrip-Fans. Diese Autokamera ist designed, um das Geschehen vor und hinter deinem Fahrzeug glasklar aufzuzeichnen, selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen. Das bedeutet, du hast immer ein Ass im Ärmel, wenn es um Beweisführung geht.

Lieferumfang

Im Paket ist alles dabei, was du für den Start brauchst. Da wären zum einen die beiden Kameras – eine für vorne, eine für hinten. Dazu gibts die 64 GB SD-Karte, die die Sache rund macht, denn damit kannst du sofort loslegen, ohne erst noch extra einkaufen zu müssen. Weiter findest du eine Montagehebelstange, die elektrostatische Folie und 3M-Kleber, damit alles bombenfest sitzt. Auf den ersten Blick wirken die Komponenten gut verarbeitet und robust. Mal keine Billig-Tech, die du nach ’nem halben Jahr durch was Neues ersetzen musst.

Design und Verarbeitung

Jetzt mal ganz ehrlich, diese Dashcam sieht echt schick aus. Die Geräte sind aus solidem Material gefertigt und geben dir ein sicheres Gefühl in Sachen Langlebigkeit. Das Design ist funktional, keine überflüssigen Spielereien. Die Ergonomie ist top – du bekommst die Kameras gut an der Windschutzscheibe und der Heckscheibe festgemacht, ohne dass sie im Blickfeld stören. Und die Benutzerfreundlichkeit? Die Montageelemente sind einfach handhabbar, was den Einbau zu einem erfreulichen Erlebnis macht, anstatt einer nervtötenden Fummelei.

Technische Spezifikationen

Technik-Fans aufgepasst, hier gehts ans Eingemachte! Vorne schießt die Kamera 4K-Videos, was wahrlich beeindruckende Details liefert. Hinten gibts immerhin noch knackige 1080p. Mit dem 170° Weitwinkelobjektiv lässt die BOTSLAB Dashcam keine Ecke unentdeckt. Der 2,45 Zoll IPS-Bildschirm zeigt dir die Aufnahmen scharf und farbgetreu an, was bei der Überprüfung von Aufnahmen echt nützlich ist. Die Nachtsicht, unterstützt durch den Sony IMX 415 Sensor, ist stark. Dunkle Fahrrouten sind somit kein Problem.

WDR-Technologie sorgt dafür, dass Bilder bei extrem hellen oder dunklen Szenen immer noch gut aussehen, indem sie hohe Kontraste ausgleicht. GPS-Funktionalität und das integrierte WiFi bieten zusätzliche Komfort-Features. Das eingebaute ADAS warnt dich vor Auffahrunfällen, Spurabweichungen und schlägt bei Müdigkeit Alarm – das ist gerade bei langen Strecken Gold wert. Die SD-Karte mit 64 GB ist dabei, und man muss sich keine Sorgen machen, dass bei längeren Fahrten der Speicher voll wird.

Installation und Setup

Hier eine Kurzanleitung, wie die Installation läuft: Zuerst die elektrostatische Folie an die gewünschte Stelle. Dann kommt der Clou: Einfach den 3M-Kleber an die Kamera und diese an die Folie drücken. Jetzt sitzt das Ding! Die Hebelstange hilft dir bei der Justierung, sodass alles schön gerade ist. Anschließend die Verbindung zum Smartphone über WiFi herstellen. Das geht über die BOTSLAB-App ziemlich fix – einfach scannen, verbinden, fertig. Danach noch die grundlegenden Einstellungen checken: Aufnahmemodus, ADAS-Aktivierung und GPS einschalten – das wars!

So, diese ersten fünf Abschnitte bieten dir ein umfassendes Bild über die BOTSLAB Dashcam. In den folgenden Bereichen gehen wir dann auf die täglichen Erfahrungen und Feinheiten ein. Bleib dran!

Installation und Setup

Wenn du schon mal versucht hast, eine Dashcam zu installieren, weißt du, dass der Frustlevel manchmal höher ist als bei IKEA-Möbeln. Aber keine Panik, die BOTSLAB Dashcam ist ziemlich benutzerfreundlich. Hier eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung, damit du nicht im Chaos versinkst.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Installation der Dashcam im Fahrzeug

  1. Position auswählen: Überlege, wo du die Kamera platzieren willst. Optimalerweise direkt hinter dem Rückspiegel. So bleibt dein Sichtfeld klar und die Kamera hat den besten Blickwinkel.

  2. Reinigung: Wort zum Sonntag: Putzen. Ein sauberes Stück Windschutzscheibe garantiert, dass die Kamera auch wirklich hält.

  3. Befestigung: Nutze die elektrostatische Folie und den 3M-Kleber, um die Kamera zu befestigen. Erst die Folie auf die Scheibe kleben, dann die Kamera drauf. Keine Luftblasen, keine schiefen Winkel – alles tippitoppi.

  4. Kabel verlegen: Das Kabel zur Stromversorgung kannst du unter der Verkleidung der A-Säule und entlang der Decke zum Zigarettenanzünder (oder auch OBD2-Port) führen. Sieht gleich viel aufgeräumter aus.

  5. Rückkamera montieren: Für die Rückkamera gilt ähnliches. An der Heckscheibe anbringen und das Kabel entlang des Fahrzeugbodens oder Dachhimmels nach vorne führen.

  6. Strom anschließen: Verbinde die Dashcam mit dem Stromanschluss. Wenn du planst, die Parküberwachungsfunktion zu nutzen, überlege, ein Hardware-Kit dazu zu kaufen.

Verbindung der Dashcam mit dem Smartphone per WiFi

Jetzt wird’s digital. Die BOTSLAB dashcam hat ein integriertes 2.4G/5GHz Wi-Fi und die App „BOTSLAB“ macht die Verbindung easy.

  1. App herunterladen: Zuerst lädst du dir die „BOTSLAB“-App runter (im Apple App Store oder Google Play Store).
  2. WiFi aktivieren: Geh ins Menü der Dashcam und aktiviere das WiFi.
  3. Verbindung herstellen: Öffne die App, wähle die Dashcam aus und verbinde dich. Hier sorgt das 5GHz-Band für eine schnelle und stabile Verbindung. Schon kannst du loslegen und rumspielen.

Erste Schritte bei der Inbetriebnahme

Nach der Installation und Verbindung willst du wahrscheinlich direkt loslegen. Hier ein paar erste Schritte:

  1. Firmware-Update: Zunächst solltest du die Firmware updaten. Das ist ein Kinderspiel über die App und gibt dir sicherheitshalber die neuesten Features und Bughfixes.

  2. Speicherkarte einsetzen: Die mitgelieferte 64GB SD-Karte reinschieben. Damit hast du gleich genug Platz für deine ersten Fahrten.

  3. Einstellungen checken: Überprüfe die wichtigsten Einstellungen wie Auflösung (4K für vorne, 1080p für hinten), Weitwinkel, GPS und natürlich die ADAS-Systeme.

  4. Testaufnahme durchführen: Mach mal eine kurze Testfahrt und schau dir die Aufnahmen an. So kannst du sicherstellen, dass alles läuft, wie es soll und die Kamerawinkel passen.

Bedienung und Benutzeroberfläche

Übersicht der Menüführung und wichtigsten Einstellungen

Nutzung der App und deren Funktionen

Erfahrungswerte zur Benutzeroberfläche und Bedienbarkeit


Was den täglichen Gebrauch angeht, ist die BOTSLAB Dashcam recht easy und intuitiv zu bedienen. Das Menü ist simpel und aufgeräumt. Alles, was du brauchst, ist schnell erreichbar und verständlich beschrieben.

Menüführung und Einstellungen:

  1. Kameraeinstellungen: Hier kann man Auflösung, Belichtung und Bildmodi ändern. Bei Tageslicht kannst du die volle Power von 4K nutzen. Für die Nacht ist es gut zu wissen, dass die Kamera auch hier glänzt.

  2. GPS-Einstellungen: Aktiviere hier das GPS, um deine Fahrtrouten aufzuzeichnen. Das ist besonders dann nützlich, wenn du deine Reisen nachvollziehen willst oder im Falle eines Unfalls.

  3. ADAS-Einstellungen: Hier können die Assistenzsysteme wie Spurhalteassistent und Auffahrwarnung ein- und ausgeschaltet werden. Sei aber gewarnt, bei zu enger Abstandsalarm bist du eher genervt als geholfen.

Nutzung der App:

Die „BOTSLAB“-App ist dein Partner-in-Crime, wenn’s um die Verwaltung geht. Live-Videos ansehen, die Aufnahmen speichern und teilen, alles easy und vor allem flott dank 5GHz WiFi.

  1. Live-Ansicht: Willst du sofort sehen, was die Kamera aufnimmt? Kein Problem. Einfach über die App live streamen und checken.

  2. Aufnahmen verwalten: Du kannst alle aufgezeichneten Videos direkt in der App ansehen und speichern. Willst du einen bestimmten Clip gleich auf deinen Computer oder in die Cloud schieben? Geht problemlos.

  3. Einstellungen verändern: Änderungen an der Kameraeinstellungen kannst du auch direkt über die App vornehmen. So musst du nicht ständig am Gerät selbst herumfummeln.

Insgesamt ist die Menüführung einfach und direkt. Keine unnötigen Spielereien – du bekommst genau das, was du brauchst, und zwar schnell und ohne Umwege. Einziger Wehrmutstropfen: Die App hat manchmal ihre Launen und kann sich hier und da mal aufhängen. Aber das sind kleine Macken, die man verschmerzen kann.

Bild- und Videoqualität


Kommen wir jetzt zu einem der wichtigsten Punkte: der Bild- und Videoqualität. Schließlich holt man sich keine 4K Dashcam, um dann Pixelbrei zu bekommen. Die BOTSLAB Dashcam hat hier tatsächlich einiges auf dem Kasten.

Qualität der Aufnahmen bei Tageslicht

4K vorne, 1080p hinten – das hört sich nicht nur gut an, das sieht auch gut aus. Die Detailgenauigkeit ist top. Nummernschilder, Straßenschilder, selbst kleine Details sind deutlich zu erkennen. Ideal für den Ernstfall, wenn man wirklich mal Beweise braucht.

Qualität der Aufnahmen bei Nacht und schwierigen Lichtverhältnissen

Das Baby zeigt auch bei Dunkelheit, was es kann. Dank des Sony IMX 415 Sensors und der WDR (Wide Dynamic Range) Technologie sind die Bilder scharf und klar, selbst bei schlechten Lichtverhältnissen. Beim Testen hat es die Nachtaufnahmen locker mit anderen Modellen der ähnlichen Preisklasse aufgenommen. Nur hier und da bei extremen Kontrasten hat sie leichte Schwierigkeiten, aber insgesamt mehr als zufriedenstellend.

Vergleich mit anderen Dashcams ähnlicher Preisklasse

Was den Vergleich angeht, haben wir schon einige Dachcams gesehen. Die BOTSLAB hält hier ganz gut mit:

  1. VIOFO A129 Duo: Diese kommt auch mit einer 1080p Rückkamera, jedoch fehlt ihr die 4K-Frontkamera, was der BOTSLAB einen Vorteil verschafft.

  2. Nextbase 522GW: Diese hat zwar ähnliche Specs, ist aber deutlich teurer. Für das, was die BOTSLAB bietet, hat sie hier das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

GPS- und WiFi-Funktionalität


Genauigkeit des GPS-Sensors

Mit dem eingebauten GPS bleibt man immer auf dem richtigen Pfad. Die GPS-Integration zeigt dir deine Route, Schnelligkeit und mehr in der App. Die Genauigkeit war im Test ziemlich präzise – keine großen Abweichungen in der Streckenaufzeichnung.

Nutzung und Reichweite des WiFi

Das eingebaute 2.4G/5GHz Wi-Fi gibt der Kamera eine top Reichweite und schnelle Verbindung. Die Synchronisation mit der App dauert nur wenige Sekunden und das Ansehen der Aufnahmen läuft butterweich.

Vorteile und mögliche Schwachstellen

Ein klarer Vorteil: Das GPS und WiFi, gut umgesetzt und funktional. Eine Schwachstelle: Manchmal verliert das WiFi kurzzeitig die Verbindung, vor allem bei längeren Aufnahmen. Das nervt, ist aber kein Dealbreaker.

ADAS und Fahrassistenzsysteme


Funktionsweise und Nutzen der Assistenzsysteme

ADAS ist für viele ein schickes Gimmick, bei der BOTSLAB ist es praktisch. Spurhalteassistent, Auffahrwarnung, Erinnerungen an zu nah kommende Fahrzeuge – alles tut, was es soll. Das kann tatsächlich die Sicherheit erhöhen, besonders auf längeren Fahrten.

Zuverlässigkeit und eventuelle Fehlalarme

Fehlalarme sind wahrscheinlich das Manko: ein paar Mal hat der Spurhalteassistent Alarm geschlagen, obwohl weit und breit keine Spurabweichung zu sehen war. Du musst also ein wenig Geduld mitbringen, bis du die Empfindlichkeiten angepasst hast.

Speicherung und Loop-Aufnahme


Funktionsweise der Loop-Aufnahme

Die Loop-Aufnahme sorgt dafür, dass du kontinuierlich aufnimmst, ohne die Speicherkarte ständig leeren zu müssen. Wenn voll, wird das älteste Material automatisch überschrieben. Praktisch und effizient, wie es sein soll.

Handling der SD Karte und Einstellungen zur Speicherverwaltung

Mit der SD-Karte hattest du keine Probleme. Die 64GB, die mitgeliefert wird, sind mehr als ausreichend für die meisten Fahrten. Willst du mehr? Erweiterbar ist es auch. Zudem kannst du den Loop-Zeitraum in der App einstellen und so an deine Bedürfnisse anpassen.

24/7 Parküberwachung


Spezielle Voraussetzungen für die Nutzung der Parküberwachung

Für die Parküberwachung musst du ein Hardware-Kit besorgen, da es nicht im Lieferumfang enthalten ist. Das ist etwas ärgerlich, sollte aber kein Weltuntergang sein.

Zuverlässigkeit und Empfindlichkeit der Überwachungsfunktion

Die Parküberwachung selbst funktioniert tadellos und ist eine echte Hilfe, wenn es um das Monitoring geht. Jedoch kann es sein, dass der G-Sensor manchmal zu sensibel reagiert, was bedeutet, dass du mit ein paar Fehlalarmen rechnen musst.

Vergleich mit ähnlichen Produkten


Vergleich mit mindestens zwei anderen Dashcams derselben Preisklasse

  1. VIOFO A129 Duo:

    • Pro: Gute Bildqualität, preislich interessant
    • Contra: Keine 4K-Frontkamera, teurer
  2. Nextbase 522GW:

    • Pro: Exzellente Bildqualität, viele Funktionen
    • Contra: Deutlich teurer, App manchmal träge

Die BOTSLAB hat hier mit ihrer 4K-Auflösung klar die Nase vorne, besonders in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kritik


Detaillierte und ungeschönte Aufzählung der Schwächen und Nachteile

Hier ist nicht alles Gold, was glänzt. Schwächen gibt es natürlich auch. Das WiFi kackt manchmal ab, das ist nervig. Auch die Empfindlichkeiten der Assistenzsysteme brauchen Feinjustierung, sonst nerven die Fehlalarme. Und ja, die App hat ab und an ihre Zickereien.

Eventuelle Probleme bei der Installation oder Bedienung

Bei der Installation läuft eigentlich alles rund – nur eben etwas fummelig bei der Kabelverlegung. Die Bedienung ist grundsätzlich easy, aber die App hängt manchmal und das Firmware-Update setzt Geduld voraus.

Schwächen in der Software oder der App

Die Software, speziell die App, könnte stabiler sein. Ein paar Abstürze und eine eher nicht so intuitive Menüführung trüben das sonst positive Bild.

Qualitätseinbußen der Aufnahmen unter bestimmten Bedingungen

Tagsüber nichts zu meckern. Nachts bei extrem schlechten Lichtverhältnissen gibt’s allerdings Abstriche. Besonders bei starkem Gegenlicht hat die WDR-Technologie auch ihre Grenzen.

Fazit


Zusammenfassung der wichtigsten Vorteile

Die BOTSLAB Dashcam punktet mit toller 4K-Qualität vorne und 1080p hinten, stabilem GPS und WiFi, und ADAS für mehr Sicherheit. Besonders der günstige Preis ist ein großer Vorteil.

Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnisses

Für den Preis bekommt man hier wirklich viel geboten. An der Konkurrenz vorbeigezogen, was Features und Preis angeht.

Empfehlung für bestimmte Nutzergruppen

Für alle, die eine zuverlässige, qualitativ gute und dennoch bezahlbare Dashcam suchen, ist die BOTSLAB ein echter Glücksgriff. Besonders Pendler und Vielfahrer dürften von den Sicherheitsfeatures und der robusten Verarbeitung profitieren. Klar, ein paar Macken hat sie, aber das Gesamtpaket ist überzeugend.


Und das war’s! Hoffe, du hast jetzt einen guten Eindruck von der BOTSLAB Dashcam. Viel Spaß beim Einbauen und vor allem gute Fahrt!

Du bist hier:

Autor:

<a href="https://gorillacheck.de/author/davidtravel/" target="_self">JanFPV</a>

JanFPV

JanFPV ist ein Technikenthusiast und versierter Reviewer bei Gorillacheck.de, der sich durch seine umfassende Expertise in verschiedenen Technikbereichen, einschließlich FPV-Drohnen, auszeichnet. Mit einem scharfen Blick für Innovationen und einem tiefen Verständnis für die praktische Anwendung, bietet Jan präzise und nutzerorientierte Bewertungen. Seine Leidenschaft gilt nicht nur dem Drohnenfliegen, sondern erstreckt sich auf die gesamte Palette der Technik - von Smart Home Lösungen bis hin zu den neuesten Gadgets. Jans Fähigkeit, komplexe technische Details in verständliche und anwendbare Tipps zu übersetzen, macht seine Beiträge zu einer wertvollen Ressource für Tech-Interessierte. Außerhalb von Gorillacheck.de experimentiert Jan gerne mit der neuesten Technik, immer auf der Suche nach Wegen, das Leben durch technologische Innovationen zu verbessern.

Aktueller Preis bei Amazon

Verfügbarkeit bei Amazon

Artikelname

Dashcam Auto

Modell

Vorne Hinten

Schlagwörter

Hersteller

Hinweis:
Als Amazon-Partner finanziert sich gorillacheck.de unter anderem durch qualifizierte Verkäufe.
Der unter und über dem Artikel befindliche Link ist ein „Affiliate Link“.
Mehr vom Hersteller:
Mehr zum Thema:
Ähnliche Checks zu BOTSLAB
Kein Check gefunden
Kein Check gefunden
Ähnliche Checks zu Kameras

Sortierung

  • Datum
  • Name

Insta360 – Link – PTZ 4K Webcam

Insta360 – Link – PTZ 4K Webcam
Entdecken Sie die Insta360 Link - die revolutionäre 4K Webcam mit KI-Tracking, Gestensteuerung und HDR für ultimative Videokonferenzen ...

ArtikelLink - PTZ 4K Webcam

ModellPTZ 4K Webcam

Elgato – Key Light Air

Elgato – Key Light Air
Egal ob für Videokonferenzen oder Streaming: Das Elgato Key Light Air überzeugt mit professionellem Licht und einfacher Steuerung per ...

ArtikelKey Light Air

ModellLED-Panel

TONGVEO – HDMI PTZ-Kamera

TONGVEO – HDMI PTZ-Kamera
Entdecke die beeindruckende TONGVEO HDMI PTZ-Kamera mit 20X optischem Zoom für hochwertige Live-Streams von Gottesdiensten und ...

ArtikelHDMI PTZ-Kamera

Modell20X Optischer Zoom`

Accsoon – CineView HE

Accsoon – CineView HE
Der Accsoon CineView HE 2.4G/5G Transmitter - Kabellose Videoübertragung in Full HD mit nur 60 ms Latenz, Reichweite bis zu 1200 Fuß. ...

ArtikelCineView HE

Modell2.4G/5GSender

Sennheiser – Profile Streaming Set

Sennheiser – Profile Streaming Set
Erfahre in meinem Review, wie das Sennheiser Profile Streaming Set mit USB Mikrofon und das Logitech C920 HD PRO Webcam dein ...

ArtikelProfile Streaming Set

ModellUSB Mikrofon, Boom Arm, Tasche & Logitech

Razer – Kiyo Pro Ultra

Razer – Kiyo Pro Ultra
Entdecke die Razer Kiyo Pro Ultra - 4K-Webcam: Brillante Bildqualität für Content Creator und Streamer mit innovativen Features wie ...

ArtikelKiyo Pro Ultra

ModellSchwarz

Sony – RX10 IV

Sony – RX10 IV
Entdecke die Sony RX10 IV - Die ultimative Premium-Kompaktkamera mit 1,0-Typ-Sensor, 24-600 mm F2,8-4,0 Zeiss-Objektiv, schnellem ...

ArtikelRX10 IV

ModellPremium-Kompaktkamera

Canon – EOS R100

Canon – EOS R100
Die Canon EOS R100 spiegellose Kamera mit RF-S 18-45mm IS STM Objektiv - Perfekte Kombination aus Kompaktheit und Leistung. Erfassen ...

ArtikelEOS R100

ModellSpiegellose Kamera + RF-S 18-45mm IS STM Objektiv

Nikon – COOLPIX

Nikon – COOLPIX
Erfahre in meinem Test alles über die Nikon COOLPIX P950 SCHWARZ: Zoompower und Bildqualität im Fokus! 📸 #Nikon #COOLPIX #Kameratest

ArtikelCOOLPIX

ModellP950

Nikon – Z9

Nikon – Z9
Entdecke die unglaubliche Leistung der Nikon Z9 - Die ultimative spiegellose Vollformat Profi-Systemkamera mit 45.7 MP, 8k Video und ...

ArtikelZ9

ModellVollformat Profi-Systemkamera

Nikon – D7500 Digital SLR

Nikon – D7500 Digital SLR
Entdecke die Leistung der Nikon D7500 Digital SLR Kamera: mit 20,9 MP, EXPEED 5-Prozessor, 51 AF-Messfeldern, ISO 100-51.200 und 4K ...

ArtikelD7500 Digital SLR

ModellDX Format

Sony – Alpha 6600

Sony – Alpha 6600
Beeindruckende Sony Alpha 6600: APS-C spiegellose Kamera mit 18-135mm Zoom-Objektiv. Schneller Autofokus und ...

ArtikelAlpha 6600

Modell18-135mm Zoom-Objektiv

Sortierung

  • Datum
  • Name

Hast du gefunden wonach du suchst?