LINSOUL – THIEAUDIO Hype 4 – 2DD+4BA

LINSOUL – THIEAUDIO Hype 4 – 2DD+4BA

Autor:

<a href="https://gorillacheck.de/author/flowfloat287/" target="_self">FlowFloat287</a>

FlowFloat287

FlowFloat287, auch bekannt als der König der improvisierten Lösungen und zufälligen Abenteuer, lebt sein Leben, als wäre es eine ständige Beta-Version – immer bereit für Updates und gelegentliche Neustarts. Wenn er nicht gerade versucht, das perfekte Gleichgewicht auf seinem Skateboard zu finden (was oft in spektakulären, aber glücklicherweise nicht viral gegangenen Stürzen endet), findet man ihn in den Tiefen von Gorillacheck.de, wo er seine neuesten "Geniestreiche" und "Warum nicht?"-Momente teilt. Er ist der Typ, der mit einer Hand die Welt retten würde, wenn er nicht gerade mit der anderen sein Smartphone bedienen müsste, um den epischen Fail eines DIY-Projekts zu dokumentieren. Seine Posts auf Gorillacheck.de sind eine bunte Mischung aus Tech-Tipps, die mehr nach Glückstreffer als nach Fachwissen klingen, und Reviews zu allem, was ihm in die Hände fällt – von der neuesten Drohne bis hin zu Snacks, die er nachts um 3 Uhr entdeckt. Trotz seiner manchmal chaotischen Art ist FlowFloat287 der Freund, den man anruft, wenn man nicht nur eine ehrliche Meinung, sondern auch einen guten Lacher braucht. Er ist eine Erinnerung daran, dass das Leben zwar selten perfekt, aber immer voller Möglichkeiten für diejenigen ist, die bereit sind, sie beim Schopfe zu packen – oder zumindest bereit sind, dabei ein wenig zu stolpern.

LINSOUL THIEAUDIO Hype 4 2DD+4BA In-Ear-Monitor: Ein Review ohne Schnickschnack

1.

Auf der Suche nach dem Klangerlebnis stolpert man zwangsläufig über den LINSOUL THIEAUDIO Hype 4. Audiophile Zungen schnalzen bloß beim Gedanken an die exotische 2DD+4BA Treiberkonfiguration. Thieaudio mag nicht jedem ein Begriff sein, aber für Klangpuristen ist es so was wie der geheime Club exzellenter Soundtüftler. Klar, das Produkt will hoch hinaus, doch kann es auch abliefern?

2. Produktspezifikationen

Mit einer Treiberaufstellung, die fast schon wie ein Geheimrezept in der Audiowelt klingt, pumpt der Hype 4 mit zwei dynamischen und vier Balanced-Armature-Treibern. Thieaudio hat dafür die neuesten Sonion-Treiber verpflichtet, was auf dem Papier schon mal für Anerkennung sorgt. Nicht zu vergessen, die Präsenz eines abnehmbaren, versilberten OCC-IEM-Kabels, das den Gedanken an High-End nicht gerade dämpft. Gekrönt wird das Ganze mit einem Lieferumfang, der keine Wünsche offenlässt.

3. Design und Verarbeitung

Optisch hält der Hype 4, was der Name verspricht. In einem blauen Gewand zeigt er sich von seiner besten Seite und macht klar, dass er nicht nur klingen, sondern auch aussehen kann. Die Verarbeitung? Nichts zu meckern. Alles wirkt robust genug, um ein paar Stürze aus der Hosentasche zu überleben. Doch das wahre Highlight bleibt das Design der ergonomischen Ohrstöpsel, die so bequem sind, dass man fast vergisst, dass man überhaupt Kopfhörer trägt.

4. Tragekomfort und Passform

Hier zeigt Thieaudio, dass sie über das Handwerk des Tonkunstschmieds hinaus auch die Kunst des Komforts beherrschen. Selbst nach Stunden des Binge-Listening bleibt der Tragekomfort beständig gut. Die Isolation von Außengeräuschen? So dicht, dass man beim Überqueren der Straße besser zweimal hinsieht.

5. Klangqualität und Leistung

Jetzt wirds ernst. Die tonale Ausgewogenheit ist, salopp gesagt, ein Traum. Ob tiefste Bässe oder kristallklare Höhen, der Hype 4 spielt alles mit einer Lockerheit ab, die fast schon unverschämt ist. Aber nicht jeder Song wird zu Gold; bei einigen Tracks wirkt es, als wäre der Kopfhörer kurz vorm Einschlafen. Vor allem bei elektronischer Musik oder Klassik blüht er richtig auf und zeigt, was in ihm steckt. Gegenüber anderen nämlich doppelt so teuren Modellen hält er wacker die Stellung, auch wenn er hier und da mal einen Punkt liegen lässt.

Fazit

Der LINSOUL THIEAUDIO Hype 4 ist definitiv kein Blender. Er liefert durchweg eine Performance, die Hi-Fi-Enthusiasten und Audiophile gleichermaßen begeistern dürfte. Klar, er ist kein Alleskönner und bei manchen Genres zeigt er leichte Schwächen, doch insgesamt ist er eine Überlegung wert – vor allem, wenn man bedenkt, dass man hier echte High-End-Technik zu einem erschwinglicheren Preis bekommt. Wer also sein Klangerlebnis auf das nächste Level heben möchte, ohne dabei komplett den finanziellen Rahmen zu sprengen, findet im Hype 4 einen soliden Begleiter.

6. Vergleichbare Modelle

Der LINSOUL THIEAUDIO Hype 4 kämpft in einer Liga mit anderen Hifi-IEMs wie dem Shure SE215 und dem Moondrop Aria. Was wirklich auffällt, ist die 2DD+4BA-Treiberkonfiguration des Hype 4, die eine breite Klangabdeckung verspricht. Im Vergleich dazu nutzt der Shure SE215 nur eine einzige Dynamische Treiber-Technologie, was in einer begrenzteren Klangkulisse resultiert. Der Moondrop Aria bietet auch gute Soundqualität, aber kann mit den Detailgrad des Hype 4 nicht mithalten, vor allem bei den Höhen.

7. Funktionen und Features

Der Hype 4 überzeugt mit seinem abnehmbaren 2-poligen versilberten OCC-IEM-Kabel, was nicht nur Langlebigkeit verspricht, sondern auch die Klangqualität maximiert. Die Anwendung der neuesten Sonion-Treiber optimiert zudem die Klangausgabe für ein erstaunlich ausgewogenes Hörerlebnis, was bei vielen anderen Modellen dieser Preisklasse oft vernachlässigt wird.

8. Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit einem Preis, der im mittleren Segment angesiedelt ist, bietet der Hype 4 durchaus viel fürs Geld. Wenn man die technischen Features und die tonale Ausgewogenheit bewertet, steht er im direkten Vergleich zu teureren Modellen wie dem Westone W40 nicht zurück. Man bekommt also eine Top-Leistung, ohne das Konto zu sprengen.

9. Kritik

Hier muss ich ehrlich sein, der Hype 4 hat auch seine Schwächen. Zwar bietet das Kabel eine hohe Qualität, jedoch hatte ich persönlich Probleme mit der Steifheit, die das Handling im Alltag etwas erschwert. Auch der allgemeine Tragekomfort könnte für manche Ohren problematisch sein, besonders nach langen Hörsessions. Positiv hervorheben möchte ich trotzdem die gelungene Klangqualität, die diese kleinen Mankos fast in den Schatten stellt.

10. Fazit

Für Audiophile, die ein ausgewogenes Klangerlebnis suchen, ist der LINSOUL THIEAUDIO Hype 4 definitiv eine Überlegung wert. Trotz kleiner Kritikpunkte wie der Steifheit des Kabels und des Tragekomforts, glänzt dieser In-Ear-Monitor mit hervorragender Klangqualität und einer robusten Bauweise. Für den preisbewussten Musikliebhaber, der keine Kompromisse bei der Soundqualität eingehen möchte, ist der Hype 4 eine solide Wahl.

Du bist hier:

Artikelname

THIEAUDIO Hype 4

Modell

2DD+4BA

Schlagwörter

Hersteller

Hinweis:
Als Amazon-Partner finanziert sich gorillacheck.de unter anderem durch qualifizierte Verkäufe.
Der unter und über dem Artikel befindliche Link ist ein „Affiliate Link“.
Produktbild
Produktbild
Produktbild
Mehr vom Hersteller:
Mehr zum Thema:
Ähnliche Checks zu LINSOUL
Kein Check gefunden
Kein Check gefunden