Rollei – Dashcam – 402

Einführung

Produktvorstellung

Die Rollei Dashcam 402 mit GPS und G-Sensor ist nichts weniger als dein digitales Alibi auf Rädern. Diese Full-HD-Autokamera bringt mit 1080p gestochen scharfe Aufnahmen auf dein Display und sorgt dafür, dass keine Parkplatzrempler unbemerkt bleiben. Neben der einfachen Videoaufnahme protzt sie mit einer Loop-Funktion und einer Parküberwachung, was sie zu einem echten Allrounder für den täglichen Gebrauch macht. Ein treuer Begleiter, ob bei der Fahrt in die Berge oder dem nervenaufreibenden Großstadtverkehr.

Lieferumfang und erster Eindruck

Verpackung und Inhalt

Wer die Verpackung gestaltet hat, verdient einen Fanbrief – minimalistisch, funktional und einfach ansprechend. Im Karton liegt alles übersichtlich bereit: Die Dashcam selbst, ein KFZ-Ladekabel, Saugnapfhalterung, USB-Kabel und, wer hätte es gedacht, eine Bedienungsanleitung. Kein unnötiger Schnickschnack, nur das Nötigste, wie von einem guten, altmodischen Schweizer Taschenmesser.

Design und Verarbeitung

Beim Auspacken der Dashcam bestätigt sich der erste Eindruck: Hier wurde nicht gespart. Der Kunststoff fühlt sich wertig an, nichts knarzt oder wackelt. Die einzelnen Teile sind solide miteinander verarbeitet, und die Tasten sind nicht diese wabbeligen Gummi-Dinger, die nach zwei Wochen kaputt gehen. Hier hat Rollei sich ins Zeug gelegt und abgeliefert.

Technische Spezifikationen

Auflösung und Bildqualität

Mit ihren 1080p Full-HD Aufnahmen ist die Rollei Dashcam 402 bestens gewappnet, um jedes Kennzeichen und jeden fragwürdigen Spurwechsel festzuhalten. Das 125° Weitwinkelobjektiv deckt einen großzügigen Bereich ab, sodass dir nichts mehr entgeht. Der 2,9 Zoll CMOS-Bildsensor liefert klare und detailreiche Videos, die keinen Qualitätsverlust aufweisen – egal wie sehr du rein- oder rauszoomst.

GPS und G-Sensor

Das eingebaute GPS-Modul registriert peinlich genau, wo und wann du unterwegs bist. Ob das jetzt Vorteile oder eher Orwellsche Überwachungstendenzen sind, sei mal dahingestellt. Klar ist: Bei einem Unfall oder einer Auseinandersetzung im Straßenverkehr kann das verdammt nützlich sein. Der G-Sensor geht noch einen Schritt weiter und sorgt dafür, dass bei einer plötzlichen Bewegung – sprich: Kollision – sofort eine Notfallaufzeichnung gestartet wird. Kein lästiges Fummeln oder manuelles Starten notwendig.

Installation und Inbetriebnahme

Montage im Fahrzeug

Die Montage der Dashcam könnte selbst dein Goldfisch hinbekommen. Der starke Saugnapf bringt das Gerät sicher an die Windschutzscheibe, und wer es lieber unauffällig mag, der kann sie auch direkt hinter dem Rückspiegel platzieren. Die Kabelverlegung lässt sich entweder improvisiert oder mit dem beigelegten USB-Kabel und KFZ-Ladekabel relativ sauber hinbekommen. Alles in allem: Einfacher als eine Ikea-Anleitung, das dürfte wohl genug sagen.

Inbetriebnahme und Bedienerfreundlichkeit

Installation abgeschlossen, jetzt geht’s an den Feinschliff. Die Einrichtung der Dashcam ist kinderleicht. Einschalten, einige grundlegende Einstellungen vornehmen und schon kann die Aufzeichnung beginnen. Die Benutzeroberfläche ist selbsterklärend – keine Doktorarbeit nötig, um durch das Menü zu navigieren. Ein paar Tasten, klare Symbole und alles ist gut. Auch die Bedienung während der Fahrt ist dank durchdachtem Design problemlos möglich.

Benutzererlebnis im Alltag

Videoaufnahmequalität und -stabilität

Um es mal ganz klar zu sagen, die Rollei Dashcam 402 GPS enttäuscht nicht. Egal ob es draußen stockdunkel ist oder die Sonne grell scheint: Die Kamera schafft es, immer brauchbare Aufnahmen zu liefern. Die Videoqualität in 1080p Full-HD zaubert dir gestochen scharfe Bilder auf den Bildschirm. Nummernschilder? Kein Problem, die kriegt die Kamera auch locker aus der Ferne scharf hin. Bei Nachtfahrten ist das Bild okay; es gibt bessere Dashcams, aber die sind in einer ganz anderen Preisklassenliga. Nur bei echt miesem Wetter – Starkregen oder dichtem Nebel – sieht man halt auch mal weniger. Aber hey, dann sieht der Mensch genauso wenig. Auch die Bildstabilität ist solide. Dank des 125-Grad-Weitwinkelobjektivs kriegt man alles drauf, ohne dass die Ränder total verzerrt aussehen.

Loop-Funktion und Speicherverwaltung

Das Herzstück jeder brauchbaren Dashcam ist die Loop-Funktion – und Rollei hat das gut hingekriegt. Die Aufnahmen werden in kurzen Clips gespeichert, die ältesten Clips werden überschrieben, wenn die Speicherkarte voll ist. So einfach, so gut. Die Dashcam unterstützt Speicherkarten bis 64 GB, was im Alltag völlig ausreicht. Klar, eine 128 GB Karte wäre besser, aber man kann nicht alles haben. Wenn’s um Speicherverwaltung geht: Einfacher gehts nicht. Karte rein, und der Rest erledigt sich fast von selbst.

Zusätzliche Funktionen

Parküberwachung

Die Parküberwachungsfunktion der Rollei Dashcam 402 GPS könnte dein neuer bester Freund werden. Das Ding wacht förmlich, während du die Füße hochlegst. Im Parkmodus nimmt die Kamera automatisch auf, sobald eine Bewegung oder ein Aufprall erkannt wird. In der Praxis funktioniert das recht zuverlässig – die Kamera springt tatsächlich an, wenn dir jemand in die Karre fährt oder ein guter Windstoß durchs Parkhaus weht. Absolut nützlich, wenn man regelmäßig in dichtgeparkten Stadtgebieten unterwegs ist. Allerdings löst die Kamera auch bei zu lockerem Wind mal aus – Spoiler: Vögel zählen hier als Verkehrsteilnehmer.

Notfallaufzeichnung

Diese Funktion hats in sich: Der G-Sensor macht ernst. Sobald die Kamera eine plötzliche Erschütterung registriert – sprich, du knallst in jemanden oder dir fährt einer rein – startet die Notfallaufzeichnung. Diese Clips werden auch nicht von der Loop-Funktion überschrieben. Das ist Gold wert, denn im Fall des Falles hast du einen sicheren Beweis für den Unfallhergang. In unseren Tests hat das wunderbar funktioniert. Einmal hat der G-Sensor jedoch ausgelöst, als das Auto beim Einparken aufgesetzt hat. Also, ein bisschen Feintuning könnte hier nicht schaden.

Vergleich mit ähnlichen Produkten

Vergleichende Analyse

Im Vergleich zu anderen Dashcams in derselben Preisklasse schneidet die Rollei Dashcam 402 GPS recht gut ab. Klar, die Konkurrenz schläft nicht. Die VIOFO A119 V3 bietet zum Beispiel ebenfalls 1080p Aufnahmen und eine Parkmodus, aber ohne das GPS-Modul – das macht die Rollei schon interessanter. Die Nextbase 222 ist ein weiteres Gegenstück, das allerdings ohne Parküberwachung daherkommt. Die Rollei punktet also klar mit ihren umfangreichen Funktionen wie Loop-Aufnahme und Parküberwachung. Allerdings muss man sagen, dass Dashcams wie die Garmin Dash Cam 45 doch eine Schippe drauflegen – und das zum ähnlichen Preis. Aber hey, Rollei hat eben auch seine Stärken.

Kritik

Positive Aspekte

Die Rollei Dashcam 402 GPS kann für ihren Preis echt was vorweisen. Die Videoqualität ist in 1080p Full-HD echt stark, selbst bei Nacht. Die GPS-Funktion ermöglicht die genaue Dokumentation deiner Fahrten – ob das jetzt positiv ist, sei mal dahin gestellt. Außerdem geht die Bedienung einfach von der Hand, was die Einrichtung echt unkompliziert macht.

Negative Aspekte

Aber nicht alles ist Gold, was glänzt. Die Langzeitnutzung hat so ihre Tücken. Besonders kritisch sind die gelegentlichen Abstürze der Software; da braucht das Ding doch mal den einen oder anderen Reset. Außerdem sind die Herausforderungen bei schwierigen Lichtverhältnissen nicht wegzudiskutieren. Starkes Gegenlicht oder dunkle Tunnel bringen die Kamera an ihre Grenzen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis könnt besser sein. Es gibt billigere Modelle, die ähnliche Leistungen bieten, aber eben ohne das GPS-Feature.

Fazit

Gesamtbewertung

Die Rollei Dashcam 402 GPS ist eine solide Dashcam, die viel zu bieten hat: exzellente Videoqualität, zuverlässige Parküberwachung und benutzerfreundliche Bedienung. Besonders das GPS-Modul und der G-Sensor machen das Teil zu einem wertvollen Begleiter. Für Vielfahrer und Stadtparker definitiv eine Empfehlung. Wer allerdings auf das GPS-Feature verzichten kann, findet durchaus günstigere Alternativen mit ähnlichen Leistungsdaten. Wer eine Dashcam sucht, die zuverlässig aufzeichnet und einfach zu bedienen ist, macht mit der Rollei Dashcam 402 GPS grundsätzlich nichts falsch.

Du bist hier:

Autor:

Aktueller Preis bei Amazon

Verfügbarkeit bei Amazon

Artikelname

Dashcam

Modell

402

Schlagwörter

Hersteller

Hinweis:
Als Amazon-Partner finanziert sich gorillacheck.de unter anderem durch qualifizierte Verkäufe.
Der unter und über dem Artikel befindliche Link ist ein „Affiliate Link“.
Mehr vom Hersteller:
Mehr zum Thema:
Ähnliche Checks zu Rollei
Kein Check gefunden
Kein Check gefunden
Ähnliche Checks zu Dash Cams

Sortierung

  • Datum
  • Name

70mai-X200-FBA

70mai-X200-FBA
Einleitung Das Thema Dashcams beschäftigt inzwischen nicht nur Techniknerds und Autoliebhaber, sondern auch Otto Normalverbraucher, ...

ModellX200-FBA

Transcend – DrivePro – 250 GPS 32G

Transcend – DrivePro – 250 GPS 32G
Die Transcend DrivePro 250 Dashcam bietet mit ihrem 140-Grad-Blickwinkel und GPS-Funktion umfassende Sicherheit auf der Straße. Dank ...

ArtikelDrivePro

Modell250 GPS 32G

Nextbase – Dashcam – 422GW

Nextbase – Dashcam – 422GW
Die Nextbase 422GW Dashcam bietet beeindruckende 1440p HD-Aufzeichnung bei 30fps, ausgestattet mit Bewegungserkennung, G-Sensor, ...

ArtikelDashcam

Modell422GW

Garmin – Dash Cam – 55

Garmin – Dash Cam – 55
Erleben Sie Sicherheit auf höchstem Niveau mit der Garmin Dash Cam 55. Diese ultrakompakte Kamera bietet beeindruckende 3,7 MP ...

ArtikelDash Cam

Modell55

Garmin – DashCam – 56

Garmin – DashCam – 56
Erleben Sie die Sicherheit und Klarheit der Garmin DashCam 56 – Ihre kompakte Lösung für kristallklare HD-Aufnahmen in 1440p mit einem ...

ArtikelDashCam

Modell56

LAMAX – T10 Dashcam – 4K, GPS, 60 fps

LAMAX – T10 Dashcam – 4K, GPS, 60 fps
Erleben Sie revolutionäre Sicherheit und Aufzeichnung mit der LAMAX T10 Dashcam! 4K-Videoauflösung, GPS, Radarwarner für 50 Länder und ...

ArtikelT10 Dashcam

Modell4K, GPS, 60 fps

Sortierung

  • Datum
  • Name

Hast du gefunden wonach du suchst?